Deutsch Polnisches Wirtschaftsforum 2013
Deutsch Polnisches Wirtschaftsforum 2013

Der Kölner Verein für Europäische Zusammenarbeit e.V. besteht seit 2004 und ist eine rein studentische Initiative mit dem Zweck der Förderung der Zusammenarbeit zwischen Bürgern der Europäischen Union und soll damit zur Beschleunigung der europäischen Integration beitragen. Im Mittelpunkt steht dabei eine Verbesserung des Völkerverständigungsgedankens. Diese soll durch die aktive Förderung einer internationalen Gesinnung geprägt und durch tolerantes Handeln und Denken erreicht werden.

 

Das „Deutsch-Polnische Wirtschaftsforum“ ist das Kernstück des Vereins. Dabei handelt sich um ein rein studentisch ehrenamtlich organisiertes und somit gemeinnütziges mehrtägiges Austauschprojekt zwischen Studierenden der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und der Warsaw School of Economics. Das „Deutsch-Polnische Wirtschaftsforum“ wird einmal jährlich durchgeführt.

 

In diesem Jahr findet das Deutsch-Polnische Wirtschaftsforum bereits zum zwölften Mal statt. Die gewonnenen Erfahrungen der letzten zehn Jahre haben uns davon überzeugt, dass der grenzüberschreitende Meinungsaustausch und das gegenseitige Kennenlernen eine entscheidende Rolle bei dem langwierigen Prozess der Europäischen Integration und der Bildung eines gemeinsamen europäischen Bewusstseins spielen.

Wir möchten die Verbindung zwischen den Ländern Polen und Deutschland stärken, um für ein besseres Verständnis zu sorgen.

 

Erreichen möchten wir diese Ziele, indem wir jährlich 25 deutsche und 25 polnische Studierende für je fünf Tage in Köln und Warschau zusammenführen, um gemeinsam über aktuelle wirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Themen und deren gesellschaftliche Auswirkungen zu diskutieren.

 

Dabei basiert das Forum auf zwei Säulen. Schwerpunkte der ersten Säule sind Sachvorträge und Diskussionsrunden. Die zweite Säule ist ein eigenständig organisiertes Kulturprogramm, welches den Dialog der Studierenden untereinander noch direkter und lebendiger werden lässt und die Teilnehmer auf einer persönlichen Ebene verbindet.

 

Innovativ ist dieses Projekt durchaus, da wir jedes Jahr unseren Fokus wechseln und das Leitmotiv des Forums immer entsprechend der aktuellen wirtschaftlichen Lage wählen.

Das Thema des letzten Forums lautete z.B.: "Marketing 2.0 - vom Billboard zum #Hashtag".

 

Diesjähriges Thema wird: „EU or not? - From Family back to Individuality“.

Mit dem Ziel, die politischen als auch die gesamtwirtschaftlichen Wendungen zu verstehen und deren Auswirkungen zu beleuchten, sollen sich die Teilnehmer über Vorträge und Diskussionsrunden in die Thematik hineinarbeiten. Unter Berücksichtigung der kulturellen Vielfalt im Arbeits- und Kundenumfeld wird eine erfolgreiche Kommunikation und wirtschaftliches Handeln immer wichtiger. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese Barriere mittels wirtschaftlicher Aufklärung und interkultureller Erfahrung zu überwinden.

 

Das „Deutsch-Polnische Wirtschaftsforum 2017“  wird an folgenden Terminen stattfinden:

 

26. April - 30. April 2017 (Besuch der polnischen Teilnehmer in Köln)

10. Mai - 14. Mai 2017 (Gegenbesuch der deutschen Teilnehmer in Warschau).

 

Damit ein solch ehrgeiziges Projekt gelingen kann, ist der Kölner Verein für Europäische Zusammenarbeit e.V. auf die Unterstützung durch starke und verlässliche Partner angewiesen, die mit Vorträgen und finanziellen Zuwendungen einen unerlässlichen Beitrag leisten. Im Gegenzug erhalten unsere Kooperationspartner auch die Möglichkeit mit engagierten, wirtschaftlich orientierten und hervorragend ausgebildeten Studierenden in Kontakt zu treten und diese für das eigene Unternehmen zu begeistern.